Lina und der magische Schmetterling

Im November 2014 habe ich mein erstes Kinderbuch “Lina und der magische Schmetterling” veröffentlicht! Es war eine lange Reise bis es endlich erschien: 2011 habe ich in Neuseeland angefangen die Geschichte für meine Nichte zu schreiben. Danach hat es weitere 2 Jahre gedauert bis ich – nach zahlreichen Überarbeitungen- endlich zufrieden war und mich getraut habe, die Geschichte an Verlage zu senden. Im Frühjahr 2014 kam dann die Zusage vom Papierfresserchen Verlag 🙂

Wer hat’s geschrieben?

Ich – Kiki 🙂Foto_Kiki Kreuder

 

Wer hat’s gemalt?

Kristina – meine Schwester 10612734_340619279433863_3966689496131457455_n

 

 

 

Worum geht’s bei “Lina und der magische Schmetterling”?

Im Dorf Blumheim herrscht helle Aufregung: Ein großer Streit ist ausgebrochen und die Dorfbewohner möchten nicht mehr zusammenleben! Alles scheint aussichtslos, doch da kommt ihnen die rettende Idee: der magische Schmetterling! Nur er kann ihre Probleme lösen. Aber niemand weiß, wo er ist.
Die aufgeweckte Lina möchte helfen und macht sich auf eine abenteuerliche Suche, bei der sie sprechende Tiere trifft und treue Freunde findet.
Doch Vorsicht, Lina! Der Weg ist voller Gefahren! Eine listige Natter, ein gewaltiger Sturm und die böse Hexe Xilia machen ihre Suche zu einem nervenkitzelnden Abenteuer, dessen Ausgang ungewiss ist.

Wird Lina den magischen Schmetterling finden und damit das Dorf retten?

Wer ist die Zielgruppe?

Das Buch richtet sich an Kinder ab 6 Jahren, die neugierig sind und die Welt entdecken möchten. Ich ahbe es aber nun auch schon mehrfach erlebt, dass mein Buch bereits im Kindergarten vorgelesen wurde. Das Buch ist also für alle Kinder, die Spaß daran haben, spannende, lustige, magische Geschichten zu lesen.
Eine weitere Zielgruppe sind GrundschullehrerInnen, die die Geschichte als Begleitbuch im Unterricht unterstützend verwenden können.

Was ist das Besondere am Buch?

Grundschülern wird das Alphabet unterstützend und begleitend mit einer fantastischen Abenteuergeschichte vermittelt, indem den Kindern in jedem Kapitel ein neuer Buchstabe, manchmal auch zwei, begegnen. So lernen Kinder nicht nur auf spielerische Weise die Buchstaben kennen, sondern verknüpfen dies auch mit dem Interesse an spannenden Geschichten und motivieren zum Weiterlesen. Die Themen „Leseförderung“ und „Lesekompetenz“ stehen hier an vorderster Stelle. Durch realitätsnahe Themen wie Verantwortung, Hilfsbereitschaft, Mut und Freundschaft finden sich Kinder in der Geschichte wieder.

Freut euch auf eine abenteuerliche Suche mit Lina! Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Bestellen könnt ihr das Buch hier:

http://www.papierfresserchen.de/texte/seite.php?id=189849