Waldtage # 1: Kunst aus Naturmaterialien

 

Ferienzeit ist FerienPROGRAMMzeit!

Das heißt aber nicht, dass Kindern den ganzen Tag unbedingt ein strammes Programm geboten werden muss.

 

Draußen sein, rennen, toben, klettern, Grenzen austesten,

den eigenen Körper spüren und endlich frei sein.

 

Frei sein von einem durchstrukturierten Tag, der mit unzähligen Verpflichtungen gefüllt ist.

Wenn Eltern ihre Kinder bei einem Ferienprogramm anmelden, erwartet die Mehrheit von ihnen, dass ihren Kindern für das Geld entsprechende Aktivitäten geboten werden. Und am Ende des Tages sollte ein Ergebnis dort stehen.

 

Ich habe in meinem Ferienprogramm kein strukturiertes Programm durchgezogen. Das widerstrebt mir.Kinder sollten ihrer intrinsischen Motivation nachgehen können, vor allem und gerade in den Ferien.

Nach der ersten Waldwoche sagte eine Kollegin zu mir:

 

„Danke, dass Du Vertrauen hast, dass Wald genug ist.“

 

Ja, der Wald bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten und Materialien, die die Kinder nutzen können.

 

Doch liegt mein Vertrauen vor allem darin, dass die Fantasie und Kreativität der Kinder genug ist.

 

Nichts ist schöner, als ein Kind zu beobachten, wie es vollends aufgeht, der Funke der Freude in den Augen erstrahlt, weil es beim dritten Mal geschafft hat, über den schmalen Bach zu springen ohne rein zu fallen!

Die Natur bietet ein Umfeld, das nicht wertet und in dem Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Instinktiv begreifen sie dies nach kurzer Zeit.

Früher oder später stellt sich bei jedem Kind Kreativität in der Natur ein. Ja, auch bei denen, die den ganzen Tag vor dem Computer, Fernseher, IPad oder sonstigen elektronischen Geräten sitzen.

 

Was heißt das für pädagogische Fachkräfte?

Verkümmern wir zu Beobachterinnen und Aufsichtspersonen? Im Gegenteil! Für uns fängt nun die schwierige Aufgabe an, Kinder in ihrer Kreativität, in ihren Ideen zu unterstützen!

 

Lasst mich euch eins sagen:

Nichts ist einfacher als ein vorgefertigtes Programm ohne Kompromisse durchzuziehen!

 

Viel schwieriger wird es, den Moment abzupassen, in dem man Impulse einbringt oder durch eine gute Beobachtungsgabe merkt, dass ein Kind Unterstützung in seinen Interessen benötigt.

 

Hier ist sorgfältiges Abwägen

zwischen Zurückhaltung und Impulsgebung gefragt!

 

Dafür müssen wir kein Programm erstellen, das von vorne bis hinten genauso, wie wir Erwachsenen uns das vorstellen, durchgeführt werden muss.

 

Es geht vielmehr darum, Ideen im Kopf zu haben,

sich ein Repertoire anzueignen, das man bei Bedarf abrufen kann.

 

Daher stelle ich euch in den kommenden Wochen ein paar Ideen und Aktivitäten vor, die ihr gerne mit euren Kindern ausprobieren könnt! Egal ob Ferienprogramm oder ein Tag in der Natur!

 

Viel Spaß beim Lesen und ausprobieren! 🙂

 

!!Wichtiges vorab!!

Es sollen keine Blätter, Äste etc. vorsätzlich abgerissen werden. Pflanzen und Bäume sind Lebewesen und sollten nicht beschädigt werden. Auf dem Boden findet sich genug Material.

 

Mandalas

Materialien in der Natur: Stöcke, Blätter, Pflanzen

Materialien mitbringen: Kamera/Fotoapparat

 

 

 

 

 

Traumfänger

Materialien in der Natur: Äste, Blätter, Eicheln, Kastanien…

Materialien mitbringen: Wolle, Schere/Schnitzmesser

 

 

Rubbelbilder

Materialien in der Natur: Baumrinde, Blätter, Steine, Äste…

Materialien mitbringen: Papier, Wachsmalstifte, Holzstifte

 

 

Bilderrahmen

Materialien in der Natur: Äste

Materialien mitbringen: Wolle, Paketschnur (unbedingt die raue Paketschnur, die gewachste ist zu glatt und die Knoten halten nur sehr schlecht), Schere/Schnitzmesser

 

 

 

 

 

Figuren aus Lehm und Matsch

Materialien in der Natur: Lehm, Matsch, Eicheln, Bucheckern, Kastanien…

Materialien mitbringen: Keins

 

Postkarten

Materialien in der Natur: Gräser, Stöckchen, Baumrinde, Eicheln, Nüsse, Blätter,

Materialien mitbringen: Kleber oder doppelseitiges Klebeband, Blanko-Postkarten oder Pappe

 

 

Schmuck

Materialien in der Natur: Stöcke, Blätter, Nüsse jeglicher Art, Wurzeln…

Materialien mitbringen: Wolle, Schere/Schnitzmesser